Bei der Behandlung vieler bösartiger Tumorerkrankungen spielt die Strahlentherapie eine wichtige Rolle. Dabei kann die Strahlentherapie die Erstbehandlung darstellen, häufig wird sie auch im Rahmen multimodaler Therapiekonzepte zusammen mit anderen Tumortherapien, wie Chemotherapie oder Operation, angewandt. Dies kann dann sowohl parallel (z.B. als Radiochemotherapie) als auch nacheinander (z.B. adjuvant – nach OP, neoadjuvant – vor OP) erfolgen.
Zu den Krebserkrankungen, die bei uns (mit)behandelt werden können zählen beispielsweise:
Gynäkologische Tumore: Mammakarzinom (Brustkrebs), Zervixkarzinom (Gebärmutterhalskrebs), Uteruskarzinom (Gebärmutterkrebs), Ovarialkarzinom (Eierstockkrebs)
Flyer Mammakarzinom

Urologische Tumore: Prostatakarzinom, Harnblasenkarzinom (Blasenkrebs)
Flyer Prostatakarzinom

Tumore der Lunge: Bronchialkarzinom (Lungenkrebs), Pleuramesotheliom (Tumor des Rippenfells)
Flyer Lungenkarzinom

Tumore des Darmtraktes: Rektumkarzinom (Enddarmkrebs), Analkarzinom (Tumor des Analkanals), Magenkarzinom (Magenkrebs), Pankreaskarzinom (Bachspeicheldrüsenkrebs), Ösophaguskarzinom (Speiseröhrenkrebs)
Flyer Rektumkarzinom

Tumore des Kopf-/Hals-Bereichs:
Larynxkarzinom (Kehlkopfkrebs), Pharynxkarzinom (Tumore des Mund- und Rachenbereiches), Speicheldrüsenkrebs
Flyer Kopf-Hals-Tumore

Lymphome, Sarkome: Hodgkin-Lymphome, Non-Hodgin-Lymphome, Multiples Myelom (Plasmozytom)

Tumore des Gehirns: Glioblastom, Astrozytom, atypisches Meningeom
Flyer Hirntumore

Tumore der Haut: Melanome (Hautkrebs), Plattenepithelkarzinome (Tumore der Haut)
Schilddrüsenkarzinome